PFLA NZEN TECH NIK FLOR ISTIK AUSS TATT UNG 22 25 Januar DIE WELTLEITMESSE DES GARTENBAUS www ipm essen de Ein breiter Teil der Pressearbeit richtete sich an die Bevölkerung wobei nicht nur gartenaffine Personengruppen angesprochen wurden Zwar boten die BdB Informationen praktische Tipps zum Umgang mit Gehölzen im eigenen Garten Darüber hinaus wendete sich der BdB aber auch an Hauseigentümer die wenig Gartenkenntnis besitzen Ziel war es sinnvolle das heißt schöne und trotzdem pflegearme Gartensituationen zu schaffen die eine profunde Alternative zu den Schottergärten darstellen die mehr und mehr um sich greifen Informationen für Privatleute und Entscheider Auch informierten wir über die individuellen Möglichkeiten der Privatgärtner die biologische Vielfalt in unserem Land zu stärken Aus Sicht des BdB muss dem Bienen bzw Insektensterben Einhalt geboten werden Dies funktioniert am besten mit einer intakten grünen Infrastruktur Dieser Umstand soll einer breiten Öffentlichkeit nahegebracht werden Die Öffentlichkeitsarbeit der Baumschulwirtschaft setzte aller dings auch auf anderer Ebene an So wurde im Jahre 2017 gegenüber dem Bundestag und der Bundesregierung erneut auf die Bedeutung der Gehölze für die öffentliche Infrastruktur hingewiesen Das Weißbuch der Bundesregierung zur Zukunft des Stadtgrüns das zur Jahresmitte erschien geht unter ande rem auch auf die permanente Zuwortmeldung des BdB zurück Es wird in den nächsten Jahren darauf ankommen aus diesem theoretischen Handlungskonzept praktische Politik und insbe sondere gutes Verwaltungshandeln zum Wohle des Stadtgrüns zu entwickeln Dafür wird der BdB auf allen Ebenen der Politik und der Verwaltung werben Fo to G ra f v on L uc kn er fü r d en B dB 11

Vorschau BDB2018 Seite 11
Hinweis: Dies ist eine maschinenlesbare No-Flash Ansicht.
Klicken Sie hier um zur Online-Version zu gelangen.